Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Nach unten

Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am So Mai 06, 2018 10:34 pm

Vorgeschichte:
Viele Jahre sind bereits ins Land gegangen, seit Sora, der auserwählte Schlüsselschwertkrieger, Kingdom Hearts geschlossen hat. Endgültig hieß es, doch sollte es wirklich so sein?

Das Schwert hat er an den Nagel gehängt, sich in Traverse Town niedergelassen und seine große Liebe Kairi geheiratet. Zusammen hatten sie eine Tochter, die behütet in einer friedlichen Welt voller Licht und ohne jegliche Dunkelheit aufwachsen sollte. Gerade deshalb entschieden ihre Eltern sich, die gesamte Geschichte für sich zu behalten. Ähnlich verhielt es sich auch bei Riku, der ebenfalls eine Tochter mit seiner Kindheitsfreundin Selphie hatte. Diese Ehe zerbrach allerdings noch bevor das Kind sprechen konnte und Riku erzog seine Tochter allein. Zumindest bis vor 6 Monaten, als er zu seinem guten Freund und Nachbarn Sora ging und ihm mitteilte er müsse für eine kurze Zeit weg. Er sagte nicht wieso oder wohin er ging und seit dem hat man ihn auch nicht mehr gesehen und nichts von ihm gehört. Seine Tochter kam seit dem bei Sora, Kairi und deren Tochter unter. Sora und Kairi verhielten sich in dieser Zeit sehr seltsam, aber die Freundschaft zwischen den Töchtern profitierte nur von dieser Zeit. Sie wurden wie Schwestern. 

An einem sonnigen Tag kamen die beiden von der Schule nach Hause, doch dieser Tag sollte alles an ihrem Leben ändern.


Schreiber: 


avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Di Mai 08, 2018 10:44 am

Die Schulglocke läutete und Mizumi verließ das Schulgebäude. Es war ein schöner sonniger Tag in Traverse Town. Die anderen Schüler stürmten an ihr vorbei "juhuuuu Ferien!!" Schrien alle. Mizumi war eher gefasst. In diesen Sommerferien wollte ihr Vater eigentlich mit ihr an den See fahren. Jetzt wo er seit 6 Monaten nicht mehr aufgetaucht ist, hatte sie jegliche Hoffnung verloren, dass er für diesen Urlaub wieder kommen würde. Sie lehnte dich gegen die Wand des Schulgebäudes und stand im Schatten um auf ihre Freundin Airi zu warten, die immer etwas länger brauchte, da sie in getrennten Klassen waren und nur Mizumis Lehrerin heute wohl etwas früher Schluss machte.
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Do Mai 10, 2018 10:25 am

Airi saß noch im Klassenraum. Mal wieder konnte ihre Herzlose Lehrerin sich nicht dazu erweichen lassen, sie früher gehen zu lassen. Noch 10 Minuten dann klingelte es endlich. Airi stand direkt auf und lief los ohne noch zu hören was ihre Lehrerin sagte. Diese schaute ihr verdutzt nach als Airi aus dem Klassenzimmer rannte. 
Da nun alle aus hatten waren die Gänge voll. Mit viel Mühe drücke sie sich an ihren trödelnden Mitschülern vorbei bis sie endlich draußen war. Völlig außer Atem blieb sie kurz stehen um nach ihrer Freundin Mizumi zu suchen. Als diese erblickte rannte sie sofort auf Mizumi zu. "Mizumi! mizumi!  Hier bin ich ! Wir können los! " rief Airi ihr zu. Kurz bevor sie bei Mizumi ankam, stolperte sie über einen Stein und landete in Mizumis Armen. "Oh Gott!  Verzeih mir!! " sagte Airi und richtete sich wieder auf. "So nun aber los nach Hause, Essen holen und dann genießen wir das gute Wetter und die Freie Zeit in der Stadt!  Diese Ferien werden toll! " Airi blickte Mizumi an. "Hey du siehst nicht wirklich glücklich aus. Ist es wegen Onkel Riku?  Keine sorge bestimmt kommt er bald wieder!  Und solange werden Mama, Papa und ich für dich da sein und du wirst mit uns soo einen tollen Urlaub haben das Onkel Riku neidisch wird das er nicht da war! "

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Do Mai 10, 2018 10:42 am

Mizumi blickte Airi an. Dass sie direkt wusste, was ihr auf dem Herzen lag war zwar kaum verwunderlich, jedoch schmerzte es ein wenig alles laut ausgesprochen zu hören. Aber Mizumi war zu stolz um zuzugeben, dass sie verletz war, darum winkte sie nur gleichgültig ihre Hand kurz durch die Luft und schüttelte ihren Kopf. "Ach was, bei mir ist alles gut. Ich wäre nur fast eingeschlafen, weil du mal wieder so lange gebraucht hast" sagte sie schnell, um abzulenken und streckte Airi danach kurz die Zunge heraus. "Also, was sagst du? Sollen wir uns auf dem Heimweg noch schnell ein Meersalzeis holen? Das Wetter ist doch geradezu perfekt dafür" sie grunzte breit und versuchte damit Airi ein Angebot zu machen, dass sie kaum ausschlagen konnte.
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Do Mai 10, 2018 12:32 pm

"Oh jaa!  Gute Idee! " antwortete Airi freudig. "Sollen wir meinen Eltern dann auch welches mitbringen? " fragte sie dann während sie losliefen. "Boah ich hatte wieder diese dumme Lehrerin die wirklich immer bis zum Schluss macht. Tut mir leid das ich so lang gebraucht habe. " Airi seufzte. Sie hasste es, wenn andere auf sie warten mussten. 
Die beiden Mädchen liefen durch die Stadt und holten sich ihr Eis. Danach liefen sie gemütlich weiter nach hause. Dort angekommen suchte Airi erstmal ihren Schlüssel. Als sie ihn hatte, machte sie die Tür auf.

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Do Mai 10, 2018 1:37 pm

Mizumi unterhielt sich auf dem weg nach Hause freudig mit Airi über verschiedenste Dinge und schleckte dabei genüsslich ihr Meersalzeis. "Deine Eltern werden sich sicher riesig über das Eis freuen". Als Airi die Tür endlich geöffnet hat gehen die beiden ahnungslos ins Haus hinein, woraufhin Mizumi aber auch direkt erschrocken stoppte. Alles Fensterläden und Vorhänge waren geschlossen. Der Raum war undurchblickbar düster, nur das Licht, dass durch die Tür hineinfiel ließ Möbel und Türen erahnen. Mizumi griff instinktiv zum Lichtschalter und versuchte verzweifelt das Licht anzuschalten. Ohne Erfolg. Direkt fing ihre Haut an zu kribbeln, Gänsehaut bildetete, ihr Magen zog sich zusammen. Sie atmete tief durch, blickte zu Airi und ging einige Schritte in den Raum. "Hier stimmt etwas nicht Airi. Der Sicherungskasten ist in der Küche, komm mit" sie winkte ihr zu und die Mädchen gingen gemeinsam in die Küche "Oh Gott ... was? Was ist das?" In der Ecke der Küche kauerte eine kleine schwarze Figur. Sie stand auf kurzen, gebeugten Beinen und schien zu Zittern, die arme nah an den Körper gezogen. Aus dem großen, runden Kopf ragten zwei Fühler und das Gesicht zierten lediglich zwei leuchtend gelbe Kulleraugen. Erschrocken nahm Mizumi binnen Sekunden eine Küchenrolle und schmiss sie diesem Wesen entgegen. Dieses schmolz innerhalb eines Augenblicks in den Boden hinein und schien ein Muster auf den Fliesen zu sein, ein Muster, das sich jedoch bewegte. Als würde es schwimmen huschte das Wesen unter den Füßen der beiden Mädchen hindurch in die andere Ecke der Küche. Sie folgten mit ihren blicken beide dem kleinen Vieh, dieses formte sich wieder zu einer festen Form und lief schnell in eine wabernde, dunkle Masse, die diese Ecke der Küche fast vollständig einnahm. Das Wesen verschwand darin und kurz darauf schien diese Dunkelheit sich in sich zusammen zu ziehen und war ebenfalls verschwunden. Noch kurz davor schien eine Bekannte Stimme laut und verzweifelt "Kairi" zu rufen. Doch die Stimme verstummte mit der unbekannten Masse. Für wenige Minuten war es still im Haus, keiner sagte ein Wort. Dann ertönte ein lautes Bellen und in der noch offenen Haustür, die von der Küche noch gut sichtbar war, stand die Silhouette eines großen, vermutlich gelben Hundes, der einen Umschlag im Maul zu tragen schien.
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Fr Mai 11, 2018 1:22 pm

Als Airi die Tür öffnete und ihr und ihrer Freundin eine massive Dunkelheit entgegen kam, war sie erstmal ziemlich perplex. Als ihre Freundin Mizumi ihr entgegen rief, dass sie schnell in die Küche gehen mussten um das Licht einzuschalten, fing sich Airi wieder und folgte Mizumi. 
Vor dem Wesen in der Küche erschrak Airi als es unter ihren Füßen entlang floh und letztlich verschwand. Die Stimme die noch zu hören war, erkannte die Schülerin sofort. " Vater!" Schrie sie laut und lief zu der ecke in der das Wesen verschwand. "Mizumi..das war Soras stimme.. was ist hier nur..." Airi stoppe mitten im Satz als sie die Silhouette des Hundes sah. Mizumi schaltete sofort das Licht ein. Der Hund kam auf die beiden Mädchen zu und setzte sich vor Airi. Während diese sich den Brief anschaute ,guckte Mizumi sich in der Wohnung um und machte die Fensterläden auf. Die Wohnung war vollkommen verwüstet und viele Möbel und alles an Geschirr und Porzellan war zerstört. 
Airi schaute sich den Brief nun genauer an. Das Siegel welches den Brief zierte kam ihr bekannt vor aber sie wusste nicht woher. Ein Gefühl überkam das junge Mädchen, ein Gefühl das dieser Brief nichts gutes verheißen würde.
Sie öffnete nun den Brief und fing an zu lesen.
In dem Brief stand:

Mein lieber Sora,

dank dir wurde die Dunkelheit besiegt und Frieden kehrte in die Welten. Doch seit einiger Zeit gibt es wieder Unruhen und die Dunkelheit kehrt zurück. 
Ich erbitte deine Hilfe, die Organisation XIII ist wieder aktiv. Was sie vorhaben ist mir noch unbekannt aber ohne deine Hilfe kann ich sie nicht aufhalten. 
Ich bitte dich so schnell es geht zu mir zu kommen. Wie du den Weg findest weißt du sicherlich noch.
Ich zähle auf dich.

König Micky



Airi riss die Augen weit auf als sie König Micky las. Oft hatte ihr Vater ihr Geschichten von Heldentaten erzählt bevor sie schlafen ging und oft fiel auch der Name König Micky. Mutter Kairi sagte immer das diese Geschichten nicht wahr seien. Sie wären nur ausgedacht von meinem Vater damit ich immer schöne Gedanken vor dem Schlafengehen hatte. Doch sollten sich diese Geschichten nun als Wahr erweisen?

Airi schaute sich um. Erst jetzt merkte sie das Mizumi nicht mehr hier war und ihre Blick blieb nun an dem gelben Hund hängen. Dieser saß noch immer vor ihr und schaute sie mit großen freundlichen Augen an und wedelte mit seinem Schweif.

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Fr Mai 11, 2018 5:03 pm

Nach diesem Schock huschte Mizumi durch das gesamte Untere Geschoss und öffnete alle Vorhänge und Fensterläden. Ein dunkler Staub lag in der Luft. Viele Möbel waren zertrümmert und eine Menge Schutt lag auf dem Boden. "Gott, was ist hier nur passiert?" Fragte Mizumi leise. Sie sah rüber zu Airi, die mit lesen beschäftigt war. Der Hund saß dabei wartend vor ihr, als würde er verstehen, dass es einen Moment dauert etwas zu lesen. Ängstlich, jedoch auch entschlossen ging Mizumi nach oben, wo die Schlafzimmer waren. Erst ging sie in das Zimmer von Airi, dass kurzzeitig auch zu ihrem geworden war. Hier war nichts zerstört, jedoch zerwühlt. Alle Schubladen waren aufgerissen, die Betten unordentlich, auf dem Boden lagen Kleidung und Bücher. Als hätte sie ein Blitz getroffen rammte Mizumi zu ihrem Bett und durchsuchte wild die Bettwäsche. Sie hob das Kissen hoch "NEEIIN!!" Schrie sie voller Entsetzen. Unter dem Kissen lag ein kleines Foto, das etwas abgenutzt aussah. Doch das war nicht, was sie so sauer machte. Das Foto schien an einer Ecke wie angekokelt und der Kopf ihres Vaters schien mit einer schwarzen Substanz umkreist worden zu sein. Das Bild zeigte Riku und Mizumi an einem Tag im Urlaub, als sie noch sehr klein war und ihren ersten Fisch gefangen hatte. "Wo ist er, wo ist er, wo ist er???" Hastig wühlte sie noch weiter im Bett, doch der Gegenstand, den sie sichte, ein Anhänger, den sie von ihrem Vater hatte, war verschwunden. Bedrückt verließ sie das Zimmer wieder, das Foto fest in ihrer Hand. Gerad als sie die Treppe hinuntergehen wollte viel ihr Tür des großen Schlafzimmers ins Auge, in dem Sora und Kairi schliefen. Die Tür stand einen Spalt offen, doch nichts war zu sehen. In dem Zimmer schien es so Dunkel zu sein, wie es der Rest des Hauses zuvor war. Mizumi schluckte und begab sich in das Zimmer. Ihre Augen gewöhnten sich nicht an die Dunkelheit, egal wie lange sie in den Raum starrte. Als würde sie gegen eine große, schwarze Wand blicken. Sie betätigte den Lichtschalter, dieser schien hier auf Anhieb zu funktionieren. Auch dieses Zimmer war vollkommen verwüstet, die Fenster verdunkelt, doch etwas war hier anders. Es dauerte einige Sekunden, bis Mizumi begriff, was dort regungslos in der Ecke lag, doch als sie es dann tat schoss sie wie eine Pistolenkugel durch das Zimmer, sprang über das Bett und fiel auf die Knie runter zu Kairi, die zwar mit dem Rücken zur Wand saß, ihren Kopf jedoch schwer nach hingen ließ. Mizumi hob ihn an, um mit erschrecken festzustellen, dass drei Kratzer quer über ihr Gesicht liefen. Auch diese schienen eher verbrannt zu sein. "AIRI! AIRI, KOMM SCHNELL HOCH!" Sie fühlte noch den Puls ihrer Pflegemutter, den sie auch glücklicherweise feststellen konnte. Dabei fielen ihr die unzähligen schwarzen Abdrücke von kleinen Händen und noch mehr kleinen Kratzern an Kairis armen auf.
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Fr Mai 11, 2018 6:15 pm

Aus den Gedanken gerissen, sprang Airi ruckartig auf. Ohne groß zu überlegen rannte Airi Mizumi´s ruf entgegen. Airi stolperte die Treppe hoch und kam ins Schlafzimmer ihrer Eltern. Als sie ihre Mutter erblickte, ging sie sofort auf sie zu, ließ sich auf ihre Knie fallen und nahm ihre Mutter in den Arm. Dabei senkte sie ihren Kopf. "Verdammt..Mum! Mum wach doch auf!" Sanft schüttelte sie ihre Mutter etwas aber es kam keine Reaktion. 
"Mizumi wir brauchen Hilfe.. lass uns Onkel Cid schnell anrufen damit er herkommt..und wir sollten Mum so schnell es geht irgendwo hinlegen." Meinte Airi. Mizumi nickte zustimmend und holte sofort ihr Handy raus um Onkel Cid anzurufen. Ohne ihm große Erklärungen zu geben sagte sie ihm nur er solle sofort kommen und legte dann auf. 
Mizumi informierte Airi darüber, das ihr zimmer verschont bliebt von Zerstörung und die beiden Kairi dort ins Bett legen konnten.
Gesagt getan. Die beiden Mädchen hoben Kairi vorsichtig hoch und brachten sie in Airis Bett. Schnell holte Airi ein feuchtes Tuch und einen Verbandskasten. Solange Cid noch nicht da war,kümmerten sich die beiden um Kairi auf die Hoffnung sie würde bald aufwachen. 
Derweil kam auch der gelbe Hund zu den beiden Mädchen ins Zimmer und setzte sich so vor die  Tür als wolle er aufpassen das niemand unbefugtes reinkam.
Als Kairi´s Wunden versorgt waren zeigte Airi ihrer Freundin den Brief den der Hund dabei Hatte.
Mit Tränen in den Augen und zitternden Händen biss sie sich dann auf die Lippen..."Mizumi..was passiert hier nur.."
Bis dahin konnte sie ihre Emotionen unterdrücken doch nun war es zuviel und Airi fing an zu weinen.

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Fr Mai 18, 2018 12:46 pm

Mizumi nahm den Brief entgegen und laß ihn sich durch "König Mickey? Papa hat mal von einem Mickey erzählt, der ihm wohl in schwieriger Zeit geholfen hat ... aber König? Davon hat er nie etwas gesagt!" Sie blickte auf und sah, dass Airi weinte "oh Airi, komm schon. Wir müssen jetzt stark bleiben!" sie nahm sie leicht in den Arm, da bollerte es auch schon unten "Was zum Teufel ist hier passiert? Mädchen?! Wo seid ihr?" Mizumi blickte zur Tür und stürmte, am Hund vorbei, nach draußen "Hier oben Onkel Cid! Komm schnell!" Schwere Schritte stampften die Treppe hoch und ein älterer, blond-weißhaariger Mann mit Schweißerbrille auf der Stirn und einem Weizenhalm im Mund stand vor ihr. Mizumi winkte ihn mit der Hand zu sich und rannte in Airis zimmer. Dieser folgte "Mädchen, was ist hier passiert? Das Haus sieht schrecklich aus!" in diesem Moment sah er Kairi auf dem Bett liegen und irrte durch das Labyrinth von Unordentlichkeit zu ihr. "Okay Mädels ... was genau ist hier passiert?" anstatt besorgt klang er jetzt ganz ernst. Er setzte sich ans Fußende und untersuchte Kairi. Mizumi erklärte ihm alles. Als sie das schwarze Wesen, das dunkle Portal und Soras Stimme erwähnte, blickte er erschrocken auf. Er zückte direkt sein Handy und führte wichtige Gespräche mit Leuten namens Leon, Yuffi, Aeris und weitere Namen, die Mizumi und Airi zwar von Geschichten kannten, aber nie wussten, dass sie wirklich existierten oder wer sie eigentlich waren. "Okay Mädels, in einigen Minuten kommt ein guter Freund, Leon, und bringt Kairi rüber in mein Haus. Es wird besser für euch sein, wenn ihr ab jetzt erstmal bei mir unterkommt." Da beide keine Ahnung hatten, was eigentlich los war und Cid auch nicht mit sich reden ließ, widersprachen sie nicht und gingen mit ihm und einem großen, gutaussehenden Mann, der Kairi trug und wohl Leon hieß rüber in das Haus von Cid. Dort in der Küche warteten bereits eine schwarhaarige und eine braunhaarige Frau, die sich später als Yuffi und Aeris vorstellten. Aeris hatte bereits eine Suppe für die Mädchen vorbereitet. Beide aßen ein wenig, aber nicht viel. Fragen zu stellen machte keinen Sinn, alle sagten nur, dass dafür später noch genug Zeit wäre. Nach einer Weile wurden sie Von Cid ins bett gebracht. Bett bedeutete hier zwei Feldbetten, die im Arbeitszimmer aufgestellt waren. Airis Mutter hatten sie bei der Ankunft schon ins Schlafzimmer gebracht. Die Wohnzimmertür war geschlossen. Eine Lampe in der Ecke war leicht erleuchtet und durfte laut den anderen auf keinen Fall ausgeschaltet werden. Aus der Küche hörte man Diskussionen, doch die Mädchen blieben wie gefesselt in ihren Betten. "Airi?" Mizumi drehte sich zu ihrer Freundin "was glaubst du passiert morgen?"
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Mo Mai 21, 2018 5:56 pm

Airi fing sich langsam wieder doch ihr Kopf brummte. Alle Geschichten die ihr geliebter Vater jemals erzählt hatten waren also Wahr. Sie schaute zu ihrer Freundin rüber und biss sich auf die Lippen. "Ich weiß es nicht aber ich will nicht Tatenlos im Bett liegen." Sie ballte ihrer Fäuste und setzte sich auf. "Ich will Antworten und vor allem will ich wissen wo mein Vater ist." Airi stand auf und zog sich wieder ihrer Klamotten an. "Ich gehe zurück in unser Haus und suche nach Hinweisen..wenn mir hier keiner eine Antwort geben will dann finde ich sie vielleicht in dem Chaos. Ich verlange nicht von dir das du mich begleitest aber ich bitte dich mich nicht zu verraten Mizumi." Airi schluckte und ging zu einem der Fenster in dem Zimmer. Sie waren im zweiten Stock und für Airi kam der Weg durch den Flur und an den anderen vorbei sicher nicht in Frage also ab durch Fenster. Die Fassade des Hauses hatte einige Absätze an denen man runter klettern konnte. Sie schaute nach unten um zu Prüfen ob die Luft rein ist. Draußen war keiner zu sehen und es regnete sehr stark. 
Airi zögerte noch einen Moment bevor sie nun wirklich rauskletterte.

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Sa Jun 02, 2018 7:15 pm

"Was für eine Frage! Natürlich komme ich mit!" Mizumi stellte sich neben ihre Freundin und schaute aus dem Fenster. "Okay, ich gehe vor. Fang bloß nicht an zu klettern, bevor ich nicht unten bin, dann kann ich dich im Notfall noch auffangen." Mizumi schwang sich ohne nachzudenken aus dem Fenster und sprang von Absatz zu Absatz. Es sah mutig aus, ihr Herz pochte aber wie wild. Sie wollte einfach nur unten sein, um Airi helfen zu können, wenn es drauf ankam. Unten angekommen wartete Mizumi kurz, lauschte sah sich dann um und als sie merkte, dass die Luft rein war gab sie ihrer Freundin ein kurzes Handzeichen. Diese kletterte zwar etwas vorsichtiger, kam aber auch unten an. "Findest du nicht auch, dass die Nacht irgendwie ... dunkler ist als sonst?" Mizumi starrte in den Himmel "Was? Sieh mal! Ich hab noch nie so viele Sternschnuppen gesehen ..." Tatsächlich schien es nahezu Sterne zu regnen. Mit einem Abstand von nicht mehr als 10 Sekunden huschte immer wieder eine über den Himmel "Ich hoffe das bringt Glück ..." Mizumi und Airi befanden sich nun im ersten Distrikt von Traverse Town, um zu ihrem Elternhaus zu kommen mussten sie in den dritten. Sie gingen die Treppe hinunter, vorbei an Pinocchios Haus und vorbei am Accessoir Laden. Wieder eine Treppe runter und am Briefkasten vorbei, durch das große Tor. Doch kaum betraten die beiden Mädchen Distrikt 3 fühlte es sich an als würden sie durch eine Art wabernde Masse hindurch gehen, beiden war etwas schwummerig und der große gefließte Platz wirkte unglaublich still. nur die Straßenlaternen leuchteten, der Brunnen in der einen ecke plätscherte leise, doch im nächsten Moment kamen sie schon, aus den dunkelsten Ecken, die toten Winkel des Lampenlichts. 10, 20, plötzlich 30 kleine Schattenwesen, wie das eine, das in der Küche stand. Mizumi sah erschrocken zu Airi und dann wieder erschrocken zu den Wesen. Beide gingen langsam einige Schritte rückwärts. Mizumi versuchte zurück durch das große Tor zu gehen, doch es schien verschlossen zu sein. "Airi?! Was machen wir jetzt nur?!" Sie sah sich hilflos um, da auf dem Boden neben ihnen lag ein Holzschwert, wohl ein verlorenes Spielzeug von einem der Kinder. Sie griff direkt danach und rannte auf die Wesen zu, um sie damit zu schlagen, doch die hölzerne Klinge berührte die Wesen nicht. Sie schlug durch sie hindurch wie durch Nebel, egal wie oft Mizumi zuschlag. Fassungslos betrachtete sie das Schwert in ihrer Hand und sah zu Airi "versuch du es mal!" Sie warf ihr das Schwert zu und in dem Moment in dem es ihr aus der Hand glitt formte sich in ihrem Griff ein gigantischer Schlüssel, der wirkte wie ein Schwert. Das selbe geschah mit dem Augenblick, als Airi das Hölzerne Schwert in der Luft abgriff, welches sich binnen Sekunden in einen gleichartigen Schlüssel verwandelte. Mizumi sah schockiert zu Airi.
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero am Do Jun 14, 2018 1:08 pm

Airi blickte den großen Schlüssel in ihrer Hand an den sie gefangen hatte. "Träume ich gerade oder hat das Holzschwert sich gerade verwandelt?" Fragte sie irritiert ihre Schwester. Ihre Verwirrung wurde sofort unterbrochen als die kleinen Schattenwesen die beiden Mädchen angriffen. Airi und Mizumi blickten sich an und nickten sich zu eher sie sich den kleinen Wesen stellten. 
Airi holte mit dem Schlüsselschwert aus und haute auf das erste Wesen welches ihr zu nahe kam. Es verschwand sofort. Airi war kurz erstaunt aber kämpfte weiter. Für einen Moment schien es so als würden die zitternden Gestalten weniger werden. Die beiden Mädchen kämpften immer weiter bis sie schließlich keine Gegner mehr hatten. Erschöpft sanken sie Rücken an Rücken zu Boden.
"Airi! Mizumi!" Hörten die beiden Mädchen. Eine dunkle Männerstimme rief nach ihnen und da stand auch schon der Besitzer dieser Stimme im  Türrahmen des Zimmers in dem die beiden gekämpft hatten. Es war Leon."Ihr könnt doch nicht einfach.." Er unterbrach seine Standpauke als er die Schlüsselschwerter der Mädchen sah und seufzte. "Leon..du siehst aus als wüsstet du das das hier ist" Sagte Airi, die seine Reaktion auf die Schwerter beobachtet hatte. "Was ist hier los Leon?" Fragte sie den attraktiven Mann dann ernst. Airi mochte Leon sehr aber sie wusste das er zu alt war, was ziemlich schade war.Ebenso wusste sie aber auch das er wenn man lang genug bohrte und wirklich ernst mit ihm reden wollte, er auch mit sich reden ließ. "Kommt mir ihr beiden wir haben viel zu bereden.." Meinte Leon kurz und knapp und drehte sich um. In dem Moment als Airi und Mizumi aufstanden wurde der Boden unter ihnen Finster und es schien als würden die beiden in der Dunkelheit verschwinden."LEON HILFE!"Leon drehte sich sofort um griff nach den Armen der Mädchen jedoch war er nicht schnell genug und die beiden versanken komplett in der Dunkelheit. Die Fläsche verschwand ebenfalls.
Airi wachte nach einer Weile auf und schaute sich um. Sie waren nun in einem Raum der von Dunkelheit umgeben war das einzige was Licht spendete war der Boden auf dem sie lag. Airi stand auf und betrachtete sich das Muster unter ihr genauer. Erst jetzt erkannte sie Ihren Vater mit dem Schwert welches sie nun ebenfalls in der Hand hatte, ihre Mutter und Mizumis Vater Riku die dort abgebildet waren. Neben den Ihr wohl bekannten Gesichtern waren noch zwei andere Gesichter die sie nicht kannte. Eines gehörte einer Ente mit Hut und das andere einem Hundeartigen Wesen. Wo waren sie gelandet und wie kamen sie hier wieder weg. 
Airi kniete sich neben das Bild ihres Vaters und legte ihre Hand auf sein Gesicht. "oh Vater...was ist hier bloß los..und wo bist du?" flüsterte sie leise. 

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von ShibitoHeart am Mi Jul 11, 2018 8:03 am

Mizumi stand ebenfalls langsam auf und hielt sich leicht den drönenden Kopf "was .. was ist passiert? Wo sind wir?" Verwirrt und erschrocken drehte sie sich hektisch um die eigene Achse "Airi? Wo, wo hört das auf? Es sieht aus als wären wir im All" sie ging bis zum Rand der Platte und tappte vorsichtig mit dem Fuß in die Luft über den Rand hinaus, als ihr bein keinen Widerstand spürte kniete sie sich auf den Boden und versuchte irgendetwas zu greifen, aber auch hier half nichts. Als sie auf dem Boden hockte bemerkte sie erst das wunderschöne Mosaik auf dem Boden. Mit ihren Augen verfolgte sie das Muster bis hin zu der Stelle wo Airi, die die ganze Zeit still war, saß und unglaublich traurig wirkte. Mizumi sprang schnell auf und eilte zu ihr, erst als sie da war erkannte sie das Bild auf dem Boden und entdeckte auch ihren Vater "... wow, wie jung sie auf diesen Bildern waren ... wieso hat dein Vater auch so einen riesigen Schlüssel? Was hat es damit nur auf sich?" plötzlich sprach eine Stimme. Sie schien so laut zu sein und doch ganz leise. Sie hallte nicht in der unendlichen leere, so wie es mizumis Stimme eben noch tat und eigentlich dachte Mizumi auch, dass sie die Stimme nur in ihrem Kopf hörte, doch auch Airi schien etwas gehört zu haben "so viel zu tun, so wenig Zeit. Lasst euch Zeit, habt keine Angst. Die Tür ist noch zu, geht Also weiter." In diesem Moment erschienen einzelne große Mosaikstufen an der Stelle, an der Mizumi zuvor verzweifelt nach Boden gesucht hatte, diese führten zu einem weit entfernten großen Podest, ähnlich dem, auf dem die beiden Schwestern gerade standen "In euch ruht eine Macht, sie wird euch Kraft geben. Die Zeit des Kampfes wird bald kommen. Lasst euer Licht hell erstrahlen" Die Stimme verstummte und oben auf der anderen Plattform scheinen kleine Kreaturen zu erscheinen. Verunsichert schluckte Mizumi und sah dann zu Airi "sollen wir ... sollen wir hoch gehen? Ich hab so ein Gefühl hochgehen zu wollen"
avatar
ShibitoHeart
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 103

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Lady_Zero Gestern um 2:55 pm

Airi schaute sich um als sie die Stimme vernahm. Sie ballte die Fäuste und stand auf. "Wir werden sie finden.." Airi schaute zu den Mosakistufen und dann zu Mizumi." Hörst du Mizumi? Wir werden Sora und Riku finden. Das sind doch unsere größten Wünsche...und ich glaube das wir jetzt die Chance haben sie zu erfüllen."
Sie nahm Mizumis Hand. "Wir haben doch eh keine andere Wahl. Uns bleibt jetzt nur der Weg gerade aus." Airi schluckte und ging los in Richtung der Mosaikstufen die eben vor ihnen erschienen waren. Dabei zog sie Mizumi mit.
Als sie über die Stufen gingen, tauchten die kleinen schwarzen Wesen wieder auf. Airi ließ Mizumi los. "Was ist wennn..." Sie streckte ihre Hand aus und der Schlüssel erschien in ihrer Hand.
Eines der kleinen Wesen stürmte auf Airi zu. Diese wich im ersten Moment aus,drehte sich dann zu dem Wesen und zerschlug es mit dem Schlüssel. Im ersten Moment wirkte es so als hätte Airi den Bogen raus und könne mit dieser Waffe nun umgehen. Nach und nach zerschlug sie ihre Gegner doch plötzlich fiel sie hin und einige der Wesen stürzten in ihre Richtung. "Mizumi!!!"
Mizumi erschrak kurz als Airi sie rief. Schnell eilte sie zu ihrer Freundin und als sie sich schützend vor sie stellte, erschien auch in ihrer Hand wieder der Schlüssel. Mit einem Hieb zerschlug Mizumi die Schatten und half ihrer Freundin dann auf. "Diese Kraft..Mizumi hast du sie auch gespürt?" Fragte Airi etwas zitternd. Mizumi nickte.
"Ich weiß nicht wo wir sind und was das alles soll..aber ich bin mir sicher das wir das noch herausfinden werden." Airi schluckte und schaute dann nach oben zu der Plattform. "Ganz gleich was uns erwartet. Solange wir Licht in unseren Herzen haben und keine Angst zeigen wird uns nichts passieren..zumindest entnehme ich das aus dem was die Stimme zu uns sagte." In Airis stimme war ein leichter hauch Unsicherheit und dennoch versuchte sie Mutig zu wirken. Doch Mizumi konnte sie nichts vormachen.

______________________________________________________
 
avatar
Lady_Zero
Admin
Admin

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Wohnort : die Welt die niemals war
Anzahl der Beiträge : 695

Nach oben Nach unten

Re: Kingdom Hearts - auf den Spuren der Vergangenheit [ShibitoHeart/Lady_Zero]

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten