Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Nach unten

Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Beitrag von Lady_Zero am Sa 15 Sep 2018, 13:52



[size=37]Die russische Tageszeitung ,,The Moscow Times “ hat nun kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der einen angeblichen Zusammenhang zwischen der Selbstmordrate von Kindern und der Ausstrahlung von Anime sieht. Zudem wird der Anime-Industrie vorgeworfen, dass sie Homosexualität sowie den Konsum von Alkohol und Drogen fördert.[/size]
Die staatliche Nachrichtenagentur RIA Novosti beruft sich hierbei auf einen Experten des ,,Zentrums zum Schutz von Kindern vor Online-Bedrohungen“:
,,Sie machen viele hochwertige Cartoons in Japan. Sie sind nicht gefährlich, solange man sie nicht den ganzen Tag anschaut. Allerdings sieht die ganze Angelegenheit anders aus, wenn die Charaktere, genau wie die Zuschauer, Teenager sind. Sie rauchen, trinken, sind homosexuell und schneiden sich sogar die Adern auf. Natürlich liegt die Wurzel des Problems noch viel tiefer, aber diese Cartoons sind speziell für diese Art von Kindern zugeschnitten“.
Die Behörde betont jedoch, dass nicht nur japanische Animationsstudios für die Verbreitung dieser ,,grausamen Inhalte“ verantwortlich seien. Auch US-amerikanischen und chinesischen Animationsstudios stehe man kritisch gegenüber.
Das Zentrum berichtete zudem von einem früheren Vorfall, bei dem sie angeblich mehrere Jugendliche „retteten“, die wegen ,,ihrer bösen und unreinen Besessenheit von Anime an den Rand des Selbstmords gedrängt wurden.“
Auch Vladimir Rogov, Leiter des ,,Zentrums zum Schutz von Kindern vor Online-Bedrohungen“ hat sich via Social Media zu Wort gemeldet:

,,Am besten ist es, den Zugang zu beschränken. Selbst wenn es Kleinigkeiten sind, werden ihre Inhalte langsam in das Gehirn sickern. Wir sind gegen radikale Maßnahmen, aber es ist Zeit, die Anime-Kultur in Russland auf den richtigen Weg zu bringen.“

Quelle:https://www.animenachrichten.de/news/russland-anime-foerdert-homosexualitaet-suizid-und-kriminalitaet





Was haltet ihr von dem ganzen? Habt ihr eine Meinung dazu? Schreibt es uns.


Zuletzt von Lady_Zero am Sa 15 Sep 2018, 14:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

______________________________________________________
 

Doch dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Wir schauen zu wie sie zu Boden fallen
Wie sie zu Boden fallen


Dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich heb sie auf und halt sie fest
Damit mein Herz dich nicht vergisst...
avatar
Lady_Zero
Chefin der Seite
Chefin der Seite

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 889

Nach oben Nach unten

Re: Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Beitrag von Train_Heartnet am Sa 15 Sep 2018, 14:02

Ich finde es nicht gut wenn immer alles auf die Animes geschoben wird. man denke an den "angeblichen " Einfluss von Ballerspielen auf Amokläufer.. Jeder sollte wohl für sich wissen wie stark man sich beeinflussen lässt immerhin gibt es genug die eben keine Probleme damit haben. Aber naja die Schuld wird halt immer Irgendo gesucht.
avatar
Train_Heartnet
Lvl: Baby
Lvl: Baby

Anmeldedatum : 26.08.18
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

Re: Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Beitrag von ShibitoHeart am Mo 17 Sep 2018, 07:21

Naja bei dem Thema Russland muss man ja eh vorsichtig damit sein sich seine Meinung zu bilden. Ich denke die wollen sich einfach nur weiter vom Rest der Welt distanzieren, am besten noch eigene Animes produzieren, in denen lediglich Gehorsam und Kommunismus geheiligt wird, schlimm sowas :/
avatar
ShibitoHeart
Co. Admina / Zombina
Co. Admina / Zombina

Anmeldedatum : 19.01.18
Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 157

Nach oben Nach unten

Re: Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Beitrag von Saito am Mo 17 Sep 2018, 13:20

Nunja... Meine Erfahrungen zu dem Thema sind eigentlich, dass es leider - egal welches Land - mehr als genügend Vorurteile gegenüber Animes/Games gibt. Auch in Deutschland / Österreich und anderen Ländern. Ich persönlich frag mich halt was das soll x)
Es werden im Jahr über Gaming Events allein von einem Speedrun Jahresevent rund 2 Mio. € an Ärzte, Krakenhäuser, Kinder usw gespendet. Aber natürlich, wir Zocker sind alle böse, sowie Anime Zuschauer kindisch oder pervers oder auch brutal x)

Ich kann bei sowas nur noch schmunzeln x)

______________________________________________________
avatar
Saito
Lvl: Ausbildung
Lvl: Ausbildung

Anmeldedatum : 17.09.18
Alter : 27
Anzahl der Beiträge : 160

Nach oben Nach unten

Re: Auch wenn es etwas spät kommt..Russland: ,,Anime fördert Homosexualität, Suizid und Kriminalität“

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen
» Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist
» Ein wirksamer Antrag auf ALG II wurde gestellt, auch wenn der Antragsteller seinen Antrag bei dem Sozialamt als unzuständigen Leistungsträger gestellt hat Landessozialgericht Berlin-Brandenburg,Beschluss vom 20.04.2012,- L 19 AS 1029/11 B PKH -
» Aufhebungs- und Erstattungsbescheid ist rechtswidrig und aufzuheben, auch wenn dem Leistungsbezieher für die Zeit der Ableistung der Ersatzfreiheitsstrafe keine Leistungen nach dem SGB II zugestanden haben, dem Betroffenen aber nicht der Vorwurf gemacht w
» Entzieht das Familiengericht die elterliche Sorge und werden die betroffenen Kinder anderweitig untergebracht, hat das Jobcenter während der Dauer des familienrechtlichen Sorgerechtsverfahren die Kosten der bisherigen Wohnung weiter zu gewähren, auch wenn
» Allgemeiner Bereich neue Beiträge Symbol

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten